Wetter gut – alles gut…

Der richtige Cocktail aus Ruhe, Schlaf, Erholung, Schlaf, Ruhe, Entspannung, Schmerzmittel und Cortison ist erfolgreich gewesen… Mir geht es schon wieder viel besser…

So muss das sein!

Draußen ist himmlisches Wetter und am liebsten würde ich joggen gehen! Ha… der war gut! Das werde ich wohl nie wieder können, aber das ist OK. Soll ja nicht gut für die Gelenke sein! 😀

In 5 Tagen bekomme ich meine OmniPod!!! Ich freue mich so abartig… es gibt mir Kraft. Es ist ein neues Ziel und ich hoffe, dass nach der Probezeit die BIG direkt gesund auch für die weitere Versorgung damit zu haben ist!

Wenn dann noch das FreeStyle Libre genehmigt wird, dann spart die BIG super viel Geld und ich kann ein ganz neues Leben beginnen…
Am 17. März habe ich den Antrag dazu versendet. Es kommt mir schon so ewig vor. Dabei sind es erst ein paar Tage… 😉
Die Barmer, bei der ich von meiner frühesten Kindheit bis zum 29. Februar 2016 versichert war, hat sich dafür ein ganzes Jahr Zeit gelassen… Das fand ich unter aller Sau und ich hoffe nicht, dass sich so etwas jemals wiederholt.
Auf meinen Rollstuhl bzw. seine Genehmigung durch die Barmer habe ich 14 Monate (!!!) gewartet. Die ganzen Monate lang habe ich mir selbst Leihrollstühle besorgen müssen. Ich war in einem so schlechten Allgemeinzustand, dass das für mich teilweise überhaupt nicht möglich war und ich überhaupt nicht aus dem Haus konnte…

Das war eine ganz schlimme Zeit, auch für meine Familie, die mit mir gelitten hat und mich immer wieder auffangen und aufbauen musste.

Ich finde, dass in den Krankenkassen RICHTIGES Personal eingestellt werden sollte, Personal, was sich auskennt. Es müssen ja keine Mediziner sein, aber jemandem, der keine 3 Schritte mehr machen kann und von ärztlicher Seite bestätigt bekommt, dass sich das auch (zumindest nicht auf absehbare Zeit) nicht ändert, den Rollstuhl zu verweigern und dann nur das Billigste vom Billigsten zu genehmigen (es wurde KEIN Zubehör genehmigt, noch nicht mal ein Sitzkissen, das musste gesondern verordnet werden!!!), das ist unmenschlich, menschenverachtend und so habe ich mich auch behandelt gefühlt.

Ich war sowieso schon so schwer depressiv, kam mit der ganzen Situation nicht klar. Mein Leben hatte sich von einem auf den anderen Tag komplett geändert, ist aus allen Fugen geraten und nun stand ich da und war auf Hilfe angewiesen und die wurde mir verwehrt…

Aber mich in Rente schicken. Das konnte die Barmer sofort. Ich war noch nicht ein halbes Jahr krank, da kam die erste telefonische Aufforderung, ich solle mir doch mal über die Rente Gedanken machen. Ich hätte ja eine ganz schlechte Prognose mit meinen Erkrankungen!!!

Da war ich krank genug für! Aber für einen Rollstuhl? NEIN!!!

Wirklich. Man kann es wahrscheinlich lesen, dass ich so wahnsinnig enttäuscht von der Barmer bin und sauer und wütend und überhaupt…

Daher auch meine Kündigung. Als sie dann nicht mal das Libre zahlen wollten, eine furchtbar an der Sache vorbei gehende Ablehung und ein Gutachten, was den Namen Gutachten nicht verdient hat, obwohl sie dadurch einen Haufen Geld sparen würden, ganz abgesehen davon, dass es meinen Gesundheitszustand wesentlich verbessern würde und mir ein riesiges Stück Sicherheit und Eigentständigkeit zurückgegeben hätte…

Sorry für diesen Ausbruch… Ein anderes mal schreibe ich das gerne mal ausführlicher und emotionsärmer 😀

An alle Leser und Leserinnen:

Frohe Ostern! Lasst es Euch gut gehen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.