Der „Totalschaden“

Meinen Rucksack hatte ich früh schon recht gut gefüllt, so war ruckzuck Asthma, Neurodermitis und Migräne eingepackt… Kurz später folgte eine Gerinnungsstörung „von Willebrand-Jürgens-Syndrom“ – was mir etliche Krankenhausbesuche bescherte…

2010 kamen Diabetes Typ 1 und Hashimoto fast zeitgleich (siehe auch hier).

2012 kamen der Systemische Lupus, das Sjögren-Syndrom und die restlichen Kleinigkeiten dazu…

Mein Diabetologe (einer meiner wichtigsten Begleiter jedes Quartal, auf dessen Meinung ich größten Wert lege und der federführend an meiner persönlichen Entwicklung beteiligt ist) nennt mich liebevoll den

„I N T E R N I S T I S C H E N    T O T A L S C H A D E N“


Mein Köfferchen ist gepackt mit:

Diagnose seit
Neurodermitis 1977
Asthma 1979
Migräne 1981
v. Willebrand-Jürgens-Syndrom 1988
Z.n. Hepatitis B 1994
Medikamenteninduz. Erythema exsudativum multiforme der Schleimhaut 1996
Entzündungsabh. Kopfschmerz 2011
Fersensporn bds. 2009
Diabetes mellitus Typ 1 2010
Hashimoto Thyreoiditis 2010
Undiff. Kollagenose bei polytopen Arthralgien, Myalgien, SLE, Sicca (Sjögren-Syndrom), Fatigue (Overlap Syndrom) 2012
Gastritis Typ A + C 2012
Mittelgradige Depression 2012
Leichte kognitive Störung 2012
Spinalkanalstenose LWS 2013
Osteopenie DXA 1/15 LWS T-score -1,7 2015
Vit. B6, B12, D3 Mangel 2015
Re. Konvexe skoliotische Fehlhaltung der BWS 2016
Diskrete spondylophytäre Randausziehungen 2016
Steroid-Myopthie, DD: Myotonen Dystrophie Typ II (PROMM) 2016
Mitralklappeninzuffiziens 2016

Manchmal komme ich mir vor wie ein Sammler…
Früher hab ich gerne geantwortet, wenn mich einer erstaunt über die damals vier bestehenden Diagnosen anstarrte: „War alles gratis, da hab ich mal HIER geschrien“

Meist fällt mir nicht mal die Hälfte ein… darum habe ich die Liste eigentlich immer dabei, wenn ich zu einem fremden Arzt muss oder in ein Krankenhaus. Es ist mir regelmäßig peinlich, ein DIN A4 Blatt vorzulesen oder dem Arzt zwinkernd vor die Nase zu legen…
Aber ich kann nichts dafür. Die Gene… 😀