Alles nicht so einfach…

24 Tage in einem fremden Bett…
24 Tage mit fremden Menschen…
24 Tage ohne meine Familie und meine Hunde…
24 Tage Krankenhaus…

Jetzt ist Schluss! 😉

Seit gestern bin ich wieder zuhause. Endlich. Ich habe schon gedacht, ich würde gar nicht mehr raus kommen. Der Aufenthalt hat mich seelisch und physisch viel Kraft gekostet und ich werde eine Weile brauchen, um wieder komplett fit zu sein… zumindest für meine Verhältnisse 😀

Also der Professor war von der Diagnose es Neurologen noch nicht ganz überzeugt. Man hätte es im Januar bei der LP sehen müssen, meint er. Aber ich bin seit gestern auf der vollen Dosis Cellcept und ich vertrage es sehr gut!
Darüber bin ich mehr als froh, denn ich hatte schon Angst, was passiert, wenn ich nach Aza auch Cellcept (MMF) nicht vertrage…
Nun hoffe ich noch auf eine gute Wirkung und dann sehen wir weiter.

Die Therapien waren einsame Spitze. Ich habe sehr viel Einzel-KG bekommen, teilweise sogar 2x am Tag! Und Massagen, Stimawell und Interferenzstrom waren auch sehr gut für mich.

Vielleicht lasse ich mich noch zu einem Beitrag nur über das Akutzentrum hinreißen. Mal sehen! 😉

Hier aber noch ein paar Impressionen…

Acura Akutzentrum Bad Kreuznach
Acura Akutzentrum Bad Kreuznach
Zu Besuch in Zimmer 201 - hier war es immer lustig
Zu Besuch in Zimmer 201 – hier war es immer lustig
Lebenszeichen für Zuhause... es war sooo heiß im Zimmer
Lebenszeichen für Zuhause… es war sooo heiß im Zimmer
Der erste Tag mit Cellcept...
Der erste Tag mit Cellcept…
Das hängt in der Kabine beim Interferenzstrom und ich fand es jeden Tag neu zum Lachen! :D
Das hängt in der Kabine beim Interferenzstrom und ich fand es jeden Tag neu zum Lachen! 😀

Wenn Ihr Fragen habt oder etwas über das Akutzentrum wissen möchtet, schreibt mich ruhig an! 😉

2 Gedanken zu „Alles nicht so einfach…“

  1. Grüß Dich, ich habe heut im Lupus Forum schon an Dich geschrieben, jetzt muss ich einfach noch hinterherschicken – was ist denn das für eine Wahnsinnsmenge, die Du vom Cellcept nehmen musst- ich kann Dich nur bewundern – das kann alles gar nicht so einfach weggesteckt werden. Schön, dass Du wieder zuhause bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.