Achterbahn der Gefühle…

Die Ereignisse überschlagen sich schon wieder und meine Gefühle fahren mehr Achterbahn denn je…

Gestern war ich noch soooo happy. Mein neuer Rollstuhl ist da – es ist wirklich wahr! Komplett genehmigt, mit allem drum und dran und dazu noch die e-motion Räder (elektrisch unterstützt, um so viel Restkraft wie möglich zu erhalten). Mit der Barmer ein Kampf über 4 Jahre, war mit der BIG direkt innerhalb von noch nicht mal 2 Monaten erledigt!!!

Meine Große und ich haben ihn geholt und eine einstündige Einweisung bekommen – großes Lob an Rehability in Frankfurt!!! Danach ging es zu meiner Mutter. „Worst-Case-Besprechung“. Sie muss ja nächste Woche in die Uni und wenn die Blutwerte alle komplett sind und die Ärzte sich in der Lage fühlen, das Gerinnungsproblem im Griff zu haben, dann wird sie Dienstag oder Mittwoch schon operiert und das blöde Hirnaneurysma ist bald Geschichte.

Aber diese OP birgt natürlich auch jede Menge Risiken und so haben wir uns zusammengesetzt und alles besprochen, was wichtig ist.

Es ist wirklich merkwürdig, sich mit seiner Mutter über Tod, Organspende und Beerdigungswünsche zu unterhalten. Über Maschinen, die einen am Leben halten und so weiter. Aber es muss sein. Ich möchte auf alles vorbereitet sein und mir nicht hinterher denken müssen, hätte ich nur…

In all dem Trubel kam eine WhatsApp Nachricht von einer guten Bekannten. Eine gemeinsame sehr gute Freundin ist gestern früh im Kampf gegen den Krebs gestorben.

Das war wie ein Faustschlag mitten ins Gesicht.

Das ganze Gerede über Tod und Friedhof und Bestattung und Maschinen, Organspende und was wäre wenn, was wird sein, wenn… Und dann WUMM ist man mittendrin im Strudel…

Ich war fassungslos und es hat mich ein ein tiefes Loch gerissen… Ich habe die Nacht kaum geschlafen und ich kann mich einfach nicht damit abfinden, dass ich sie nie wieder sehen werde…

So ein guter Mensch! Sie war erst ein Jahr ohne Krebs gewesen und dann schlägt dieses Arschloch wieder zu! Wie unfair ist das Leben??? Zurück bleiben ihre Kinder und ihr Mann und das Arschloch Krebs verzieht sich kreischend und lachend mit seinem neuesten Opfer im Gepäck…

Dieses Monster! Dieses fürchterliche, widerliche Monster!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.